Einer für Alles: Die besten Bowl Rezepte zum selber machen

30/08/2018

Beim Bowl Food Trend kommt, wie der Name schon sagt, alles in eine Schüssel. Was zunächst einmal klingt wie ein Anleitung aus dem Kindergarten-Kochbuch ist auf den zweiten Blick eine kulinarische Geschmacksex-plosion, die mehr kann als nur gut aussehen. Bowl Food ist gesund, sättigend und vor allem sehr einfach selber zu machen. Wir verraten, in wel-chen Variationen der Essens-trend bei uns Anklang gefun-den hat und zeigen euch die drei leckersten Bowl Rezepte.

english

prag-praha-prague-travel-city-visit-cafe-cafein-vietnamese-breakfast-bowl-bowlfood-rezept

Beim Bowl Food Trend kommt, wie der Name schon sagt, alles in eine Schüssel. Was zunächst einmal klingt wie ein Anleitung aus dem Kindergarten-Kochbuch ist auf den zweiten Blick eine kulinarische Geschmacksexplosion, die mehr kann als nur gut aussehen. Bowl Food ist gesund, sättigend und vor allem sehr einfach selber zu machen. Wir verraten, in welchen Variationen der Essenstrend bei uns Anklang gefunden hat und zeigen euch die drei leckersten Bowl Rezepte.

Einer für Alles

Die besten Bowl Rezepte zum selber Machen

Der Hype um die schönen Schalen ist nicht neu und vor allem in asiatischen Kulturkreisen weit verbreitet. Im Koreanischen kennt man das Gericht in der Schale auch als „Bibimbap“, bei dem rohes Gemüse, Ei, Fleisch und Sojasoße auf Reis serviert wird. 2015 wurden die Bowl Gerichte in den USA im Rahmen der Clean-Eating-Bewegung zum absoluten Social Media Trend.

Benutzt werden darf hier alles, was gesund, vollwertig und unverarbeitet ist, also Obst, Gemüse, aber auch Fisch, Fleisch und Superfood wie Chia und Co. Anstatt die Komponenten einer Mahlzeit einzeln zuzubereiten, werden Sie in der Bowl nach dem Baukastenprinzip angeordnet und kombiniert. Sättigende Grundbestandteile wie Reis, Nudeln, Quinoa oder Haferflocken kommen nach unten, darauf wird Obst und Gemüse, Fleisch oder Fisch hübsch nebeneinander angeordnet. Toppings wie Sprossen, Nüsse und selbstgemachtes Dressing machen die Bowl komplett. Seit 2015 sind einige Variationen des Foodtrends entstanden, die Bowlfood für jede Tageszeit ermöglichen:

A post shared by Vevolution (@vevolution_) on

A post shared by Vevolution (@vevolution_) on

MORNING BOWL: Protein-Chia-Acai-Bowl

Zutaten für eine Portion

Für den Chia-Pudding
30g Chia Samen
200ml Milch
1 TL Agavendicksaft
1 Prise Vanille

Für den Acai-Smoothie
1 Banane
1 TL Acai-Pulver
45 ml Sojamilch oder Milch eurer Wahl
Für Protein Lovers: 20g Protein Pulver o.Ä.

Für das Topping
Obst, Nüsse und Müsli nach Wahl

Zubereitung (15 min)

Den Chia-Pudding am besten schon am Abend vorher vorbereiten. Dazu die Chia Samen in die Milch geben, mit Argavendicksaft süßen und mit Vanille verfeinern. 5 min gut umrühren und kühlstellen.

Für den Acai Smoothie Banane, Acai-Pulver, Milch und Protein Pulver mixen.

Chia Pudding und Acai-Smoothie in die Schüssel eurer Wahl füllen und mit frischem Obst, Nüssen und Müsli garnieren.

LUNCH BOWL: Poké Bowl

Die Poké Bowl hat ihren Ursprung in Hawaii und wird dort traditionell zu Mittag gegessen. Poké bedeutet dabei so viel wie „in Stücke schneiden“ und bezieht sich auf den in feine Stücke gehackten, rohen Fisch, der in der Poké-Bowl, ganz ähnlich wie beim Sushi, mit Klebreis und japanischem Edamame genossen wird. Die Zusammenstellung der Poké-Bowl ist je nach Gusto variabel. Zum Nachkochen der proteinreichen Superbowl empfehlen wir dieses Einsteiger-Rezept.

Zutaten für zwei Portionen

Für den marinierten Fisch
1 Knoblauchzehe
1 kleine Ingwer Knolle
300 g rohen Thunfisch oder Lachs
2 TL Sojasauce
1 TL Seasamöl
1 TL Reisweinessig

Für den Sushi-Reis
120 g Sushireis
3 EL Reisweinessig
2 TL Zucker

Für das Topping
2 Karotten
1 Avocado
60 g Edamame
2 TL Chia Samen oder Sesam
etwas Zitronensaft
Sushi Soja Soße

Zubereitung (30 min)
Den Ingwer und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Den Thunfisch oder Lachs in 2cm breite Würfel schneiden (Fisch am besten vorher kurz anfrieren) und mit Sojasoße, Ingwer, Knoblauch, Sesamöl und Reisessig vermengen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank marinieren.

Den Sushi Reis nach Packungsanleitung kochen. Möhren schälen und raspeln. Avocado schälen und würfeln. Den Sushireis in die Schale füllen und darauf aufbauend mit den Toppings und mariniertem Fisch garnieren. Alles mit Chia oder Sesam bestreuen und mit Zitrone und Soja Soße beträufeln.

DINNER BOWL:
Vietnamese Rice Noodle Bowl

Herzhaft vegan wird es zum Abendessen mit dem vietnamesischen Klassiker der Rice Noodle Bowl.

Zutaten für zwei Portionen

Für die Marinade
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 Teelöffel fein geschnittenes Zitronengras
1 cm frischen Ingwer
5 Esslöffel helle Sojasoße
Saft von 1 1/2 Limetten
2 1/2 Esslöffel Zucker
50ml Wasser
1 kleine Chili

Für die Basis
400g Reisnudeln oder Glasnudeln
200g Tofu schnittfest
Raps- oder Sonnenblumenöl

Für das Topping
80g Gurke
80g Eisbergsalat
2 Esslöffel Erdnüsse
1 Handvoll Koriander

Zubereitung (25min)

Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen, pürieren und mit Wasser, Sojasoße, Zitronengras und Limettensaft in eine Schüssel geben. Entkernte und gehackte Chili mit Zucker in die Marinade einrühren.

Den Tofu in zwei 1-2 cm dicke Blöcke schneiden und mit reichlich Öl in einem Topf oder einer Pfanne frittieren. Glasnudeln oder Reisbandnudel nach Packungsanleitung kochen.

Eisbergsalat und Gurke waschen und danach in feine Streifen schneiden. Nudeln mit Gurke und Eisbergsalat direkt in der Schale vermengen, Tofu schneiden und auf die Nudeln legen und mit Marinade übergießen. Erdnüsse und Koriander darüberstreuen und bei Bedarf mit Chilisoße o.Ä. würzen.




One for all | The best DIY bowl recipes

Put everything in a bowl – that might sound like a tutorial from the kindergarten cookbook, but actually it is a culinary taste explosion that can do more than just look good. Bowl Food is healthy, substantial and very easy to make. We show you in which variations we love the bowls and tell you our three most delicious bowl recipes.

The hype about the beautiful bowls is not new. It’s widespread in Asian cultures. In Korea, the shell dish is also known as the „bibimbap“, which serves raw vegetables, eggs, meat and soy sauce on rice. In 2015, the US Bowl Bowl became a big social media trend as a part of the clean eating movement.

You can use everything that is healthy and raw, ie fruits, vegetables, but also fish, meat and superfoods such as Chia and Co. Instead of preparing the components individually, they are arranged and combined in the Bowl according to the modular principle , Saturating ingredients such as rice, noodles, quinoa or oatmeal on the bottom, followed by fruits and vegetables, meat or fish nicely arranged next to each other. Toppings such as sprouts, nuts and homemade dressing complete the bowl. Since 2015, there have been some variations of the food trend that make Bowlfood possible for any time of the day:

ONE: MORNING BOWL | Protein-Chia-Acai-Bowl

Ingredients for one serving

For the chia pudding
30g of chia seeds
200ml of milk
1 tsp of agave syrup
1 pinch of vanilla

For the acai smoothie
1 banana
1 tsp of acai powder
45ml of soy milk or milk of your choice
For protein lovers: 20g of protein powder

For the topping
Fruits, nuts and cereals of your choice

Preparation (15 min)
It’s best to prepare the chia pudding the evening before. Add the chia seeds to the milk, sweeten with argavine syrup and refine with vanilla. Stir well for 5 min and put it in the fridge.
For the acai smoothie you have to mix banana, acai powder, milk and protein powder.
Put the chia pudding and acai smoothie in the bowl of your choice and garnish with fresh fruits, nuts and cereals.

TWO: LUNCH BOWL | POKÉ BOWL

The Poké Bowl has its origins in Hawaii and is traditionally eaten for lunch. Poké means „cut into pieces“ and refers to the finely chopped, raw fish that is enjoyed in the Poké Bowl, like sushi, with sticky rice and Japanese Edamame. The composition of the Poké Bowl is variable depending on the taste.

Ingredients for two servings

For the marinated fish
1 clove of garlic
1 small ginger tuber
300g of raw tuna or salmon
2 tsps soy sauce
1 tsp sea-oil
1 tsp rice vinegar

For the sushi rice
120g of sushi rice
3 tsps of rice wine vinegar
2 tsps of sugar

For the topping
2 carrots
1 avocado
60g of Edamame
2 tsps of chia seeds or sesame
a bit of lemon juice
Sushi soy sauce

Preparation (30 min)
Peel and finely chop the ginger and garlic clove. Cut the tuna or salmon into 2cm wide cubes (preferably freeze the fish for a short time) and mix with soy sauce, ginger, garlic, sesame oil and rice vinegar and marinate in the fridge for at least one hour.
Cook the sushi rice according to the instructions of the package. Peel and grate carrots. Peel and dice the avocado. Put the sushi rice into the bowl and garnish with the toppings and marinated fish. Sprinkle with chia or sesame and drizzle with lemon and soy sauce.

THREE: DINNER BOWL | VIETNAMESE RICE NOODLE BOWL

Dinner will be savoryly vegan with the Vietnamese Rice Noodle Bowl.

Ingredients for two servings

For the marinade
1 shallot
1 clove of garlic
1 tsp of finely chopped lemongrass
1cm of fresh ginger
5 tsps of light soy sauce
Juice of 1 1/2 limes
2 1/2 tablespoons of sugar
50ml of water
1 small chili

For the base
400g of (fine) rice noodles
200g of tofu (cut-resistant)
Rapeseed or sunflower oil

For the topping
80g of cucumber
80g of iceberg lettuce
2 tsps of peanuts
1 handful of coriander

Preparation (25min)
Peel onions, garlic and ginger, puree and place in a bowl with water, soy sauce, lemon grass and lime juice. Stir pitted and minced chili with sugar in the marinade.
Cut the tofu into two 1-2 cm thick blocks and fry with plenty of oil in a pot or pan. Cook rice noodles according to the instructions on the package.
Wash iceberg lettuce and cucumber and cut them into thin strips. Mix noodles with cucumber and iceberg lettuce in the bowl, cut the tofu and place on the noodles and add the marinade. Sprinkle the peanuts and coriander on it and if necessary spice up with chilli sauce or similar.

Text: Lena von Zabern

1 Comment

Leave A Comment

Related Posts