#livingwiththelins: Die Bachelor-Arbeit – oder auch „a never ending story“

07/02/2018

english

frank-porsche-design-jacke-arty-influencer-munich

#livingwiththelins

Die Bachelor Arbeit

oder auch a never ending story

Ich hatte ja bereits erwähnt, dass die Weihnachtszeit nicht besonders besinnlich war. Krampfhaft habe ich versucht, alles vor heilig Abend fertig zu bekommen, um dann endgültig damit abzuschließen – um diese Arbeit hinter mir zu lassen und nach vorne schauen zu können. Mein Plan ging irgendwie nicht auf. Selbst nachdem ich meine Bachelor-Arbeit Anfang Januar abgegeben habe, ließ sie mir keine Ruhe. Ich wusste, dass die meisten meiner Kommilitonen viel später abgeben (Wenn man sich während der Bachelorphase krank schreiben lässt, verschiebt sich die Abgabe dementsprechend) und ich habe mich gefragt, ob ich nicht doch noch mehr Zeit benötigt hätte, ob ich die Feiertage nicht noch hätte nutzen sollen.

Es war kein befreiendes Gefühl, denn es war ja noch nicht vorbei. Bis zu meinem Kolloquium verging ein ganzer Monat. Ein ganzer Monat, in dem ich darüber grübeln konnte, ob das wohl gereicht hat, was ich abgegeben habe. Ein Monat, indem ich meine Präsentation bis zur Perfektion und mich auf jede mögliche kritische Frage hätte vorbereiten können.

Es war ermüdend. Dieses Gefühl, nicht fertig zu sein, obwohl ich die Kollektion und die Bachelor-Arbeit schon im Dezember unter größten Stress fertiggestellt hatte. Seit dem Kolloquium sind nun drei Tage vergangen und mir geht es schon besser. So viel kann ich verraten: Es lief sehr gut. Eine große Last ist von mir gefallen – auch wenn es noch immer nicht vorbei ist. Auch die Inszenierung bei der Abschlussshow zählt noch in die Note. Die ist erst Ende Februar und verlangt sehr viel Organisation und Arbeit. Ich frage mich wirklich, ob dieses Gefühl von „Es ist geschafft“ dann endlich einsetzt.

frank-porsche-design-jacke-arty-influencer-munich

Philipps 30. Geburtstag steht vor der Tür und da er nicht groß feiern möchte, flüchten wir für ein paar Tage aus München. Wir besuchen die tschechische Hauptstadt! Prag steht schon lange auf unserer Liste und deshalb freuen wir uns schon sehr.

frank-porsche-design-jacke-arty-influencer-munich frank-porsche-design-jacke-arty-influencer-munich

PORSCHE DESIGN bomber jacket (similar here)
PORSCHE DESIGN turtleneck (similar here)
ARKET belt (similar here)
TOPMAN jeans

The Bachelor’s Thesis – or „a never ending story“

That’s the way it feels. I already mentioned that Christmas time was not very reflective. I tried desperately to finish everything before Christmas Eve, to finally close this chapter and be able to look ahead.

My plan did not work out somehow.

It was not a liberating feeling, because it was not over yet because there still was the colloquium and it took more than a month until that day. One month being able to prepare my presentation to perfection and myself for every possible critical question.

It was tiring. The feeling of not being finished even though I finished the collection and the book in December under the greatest stress. Three days have passed since the colloquium and I feel better. A heavy load has fallen from me – even if it is still not over. The staging at the final show is part of the valuation of my thesis. The final show is at the end of February and requires a lot of organization and work. I’m really wondering if after this feeling of „It’s done“ finally sets in after the show.

—————————————————————————

Philipp’s 30th birthday is coming and as he does not want to celebrate big we flee from Munich for a few days. We visit the Czech capital! Prague has been on our list for a long time and that’s why we’re really looking forward to it.

3 Comments

  • Michael Meißner
    6 Monaten ago

    Hallo Frank,
    ich denke das du deine Sache super gemeistert hast und der letzte Teil auch noch gut von der Hand gehen wird. Da bin ich mir ziemlich sicher. Nur nicht zu viel darüber nachdenken, ob man es hätte noch anders oder auch besser machen könnte. Alles hat seinen Sinn und das paßt schon. Wünsche euch viel Spaß und Vergnügen in Prag und freue mich schon auf den nächsten Bericht, wenn du dann schreiben wirst, ES IST VOLLBRACHT ??????

  • Christina
    6 Monaten ago

    Das Gefühl, dass eine Last abfällt, hat sich weder nach der Bachelorarbeit, noch nach der Masterthesis eingestellt…ich warte quasi immer noch 😉

    Solltet ihr noch ein paar Tipps für Prag brauchen, hier meine persönlichen Highlights aus sieben Monaten Leben in der tschechischen Metropole:
    – Eska im Forum Karlin, absolut genial zum Frühstücken/Brunch
    – Cafe Savoy
    – coffee.room Prague (belegte Brote, Granola und sehr guter Kaffee, aber Sonntags geschlossen)
    – Marty’s Kitchen
    – Tavern (bester Burgerladen, ersatzweise ist aber auch das Mozaika oder das Nice to Meat you ganz gut)
    – Prolog (Cocktailbar in Andel)
    – Bukovka (Weinbar im Herzen der Altstadt, hier kann man auch das beste Beef Tartar aus der daneben gelegenen Metzgerei genießen)
    – Mincovna (tschechische Küche mit modernem Einschlag)
    – Wine Food Market

    Die Aussicht auf die Stadt genießt ihr am besten vom Metronom aus und lauft von dort weiter zur Burg (auf der Rückseite ist die Schlange nicht so lang). Auch empfehlenswert ist Vysehrad, eine Underground Tour oder der kleine Bruder des Eiffelturms (Petriny Tower).

    Viel Spaß in der goldenen Stadt!

    • The Lins
      6 Monaten ago

      Liebe Christina,
      deine Tipps sind wirklich super, vielen Dank dafür. Wir waren noch nie in Prag, wir wären bestimmt von einer Touristenfalle in die andere geraten 🙂

Leave A Comment

Related Posts