english

Mr.Burberry

32 Stunden in London

Es gibt so Dinge, von denen träumt man, wohlwissend, dass sie wahrscheinlich nie passieren werden. Einmal Mr.Burberry sein – durch die coolen Straßen Londons ziehen, in einem wunderschönen Hotel wohnen, in dem man höflich mit „Gentleman“ angesprochen wird, Dinner in feinen Restaurants und ein Fitting für den klassischen Burberry Trenchcoat.

Der Duft Mr.Burberry soll genau dieses Lebensgefühl ausstrahlen. Inspiriert vom legendären schwarzen Trenchcoat fängt er die kontrastierende Atmosphäre Londons ein und bleibt dabei traditionell und elegant ohne makellos zu wirken. Als einziger deutscher Blogger durfte ich genau diese Erfahrung hautnah erleben.

Wir wurden früh abgeholt – es war eigentlich gar nicht früh, aber wenn man felsenfest davon ausgeht, dass der Fahrer erst eine Stunde später kommt, kann auch 9:30 Uhr plötzlich sehr sehr früh sein. Für Philipp und mich ging es anlässlich des offiziellen Launches von Mr.Burberry, das neuste Parfum des englischen Traditionshauses, nach London. Wir durften im wunderschönen Hotel Claridge’s wohnen, einem der besten 5 Sterne Luxushotels der Welt. Ich fühlte mich wie in einer Folge von Downtown Abbey. Das Hotel liegt im wunderschönen Stadtteil Mayfair, unweit der Oxford-Street und des Hyde Parks. Kaum 5 Minuten im Zimmer und noch total überwältigt, erreichte uns eine Tüte mit der kompletten Pflegeserie von Mr.Burberry – inklusive Parfum, welches ich selbstverständlich sofort ausprobierte. Den Duft kann man als sinnlich, holzig und würzig beschreiben – Grapefruit gibt dem ganzen eine gewisse Frische, während Zedern- und Guajakholz wärmend wirken und dem Duft eine maskuline Aura verleihen.

Wir haben uns dann erst einmal in der Stadt umgeschaut. Ich war schon ewig nicht mehr in London und da freute ich mich sehr, mal wieder durch die schönen Straßen zu ziehen. Abends hat uns Burberry zum Dinner ins Cecconi’s eingeladen. Es war ein sehr schöner Abend, aber um ehrlich zu sein konnte ich es auch kaum erwarten, mich in das riesige Kingsize Bett zu werfen.

Der nächste Morgen startete, klar, mit neuen Pflegeprodukten und einem grandiosen Frühstück im Hotel. Danach wurde es spannend, denn es ging in den berühmten Burberry Store in der Regent-Street. Der Flakon des Duftes ist dem legendärem schwarzen Trenchcoat nachempfunden und von dessen charakteristischen Designelementen inspiriert. Als Burberry-Mann habe auch ich die Ehre, diesen Trenchcoat mit meinen Initialen zu tragen. Nach einem persönlichen Trenchcoat-Fitting wurden wir durch den riesigen Laden geführt, in dem auch manchmal Fashion-Shows oder kleine Konzerte veranstaltet werden.

Die Sonne schien durch die riesigen Fenster und die Atmosphäre war unglaublich. Die ganze Situation war irgendwie überwältigend. Anschließend gingen wir in das hippe Restaurant Sexy Fish, wo wir bei leckerem Sushi und Tempura Gemüse die letzten Stunden in London genossen.

32 Stunden in London waren viel zu kurz – aber diese Mr.Burberry Erfahrung war unglaublich.

There are some things you dream about knowing that they probably won’t come true. Being Mr.Burberry is one of these dreams – walking trough the streets of London, living in a wonderful hotel where they call you “gentleman”, having dinner in fancy restaurants and having an exclusive fitting for a Burberry trench coat.

The new Mr.Burberry scent gives you exactly this feeling. Inspired by the legendary black trench coat it catches London’s contrasting atmosphere. It is traditional and elegant but not pristine. As the only German blogger I was given the chance to have my very own Mr.Burberry experience.

Philipp and I were invited to London for the official launch of Mr.Burberry. We lived in the wonderful Claridge’s hotel, one of the best 5 stars hotels worldwide. I felt like I was in a Downtown Abbey episode. The hotel is located in the beautiful Mayfair district, close to Oxford Street and Hyde Park. After 5 minutes in our room – and still overwhelmed – someone brought us a bag with all the beauty products from the Mr.Burberry beauty line including the perfume which I tried immediately. The creative chief of Burberry Christopher Bailey created a new eau de toilette for the modern man with sensual, herbal, woody notes and a certain freshness with the help of grapefruit.

After that we walked through London. I haven’t been there for some years so I was so glad to be there again. In the evening Burberry invited us to a wonderful dinner at Cecconi’s. It was a great evening, but to be honest I could hardly await falling into this huge king size bed.

The next morning started, of course, with the Mr.Burberry beauty products and a superb breakfast in the hotel. Then it got quite exciting because we went to the famous Burberry store in Regent Street. The scent’s flacon imitates the legendary black trench coat and as a Burberry-man I have the honor to call this trench coat with my initials my own.

After a personal trench coat fitting they showed us the big store where they even have fashion-shows and little concerts. The sun was shining through the huge windows and the atmosphere was just incredible. The whole situation was overwhelming. Later we had dinner in a trendy restaurant called Sexy Fish where we enjoyed our last hours in London having some delicious sushi and tempura vegetables.


32 hours in London are quite short – but this Mr.Burberry experience was incredible.

Subscribe

* indicates required

Please select your language.

Please install and activate Powerkit plugin from Appearance → Install Plugins. And activate Opt-in Forms module.

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.